CORONAKRISE BRINGT INS ÖFFENTLICHE BEWUSSTSEIN, WAS DIE WENIGEN DIGITAL INTERESSIERTEN LEHRKRÄFTE SCHON LÄNGST WUSSTEN

Nämlich: 1. Die Unterrichtsplattform Moodle ist „ein ‚Krückstock’, komplex und schwer zu bedienen“, sagt Direktor Matthias Wagner-Uhl, Sprecher des Verbandes der Gesamtschulen völlig zurecht. Es handelt sich um ein extrem unintuitives Teil, aber es wurde damals vom Ministerium gepusht, weil weiterlesen

Einsam lernen ohne Lehrer. Betrachtungen einer Lehramtsstudentin

„Mir hat diese Reflektion gezeigt, dass ich für meine Schüler eine Identifikationsfigur werden möchte, die nachhaltig Sachinteresse, Faszination und Begeisterung wecken kann, aber auch Halt und Orientierung vermittelt. Ich möchte Lehrerin werden – kein Lernbegleiter.“ (Luise Witt, Lehramtsstudentin) Liebe Luise Witt, weiterlesen

WLAN- Kabel und “Lernstoff 1.0 von gestern passt nicht mehr zu modernen Schulen 4.0″

Technische Ahnungslosigkeit, pädagogische Ahnungslosigkeit und Führungsposition: Das ist die Mischung, die Deutschland bei einer an sich sinnvollen Digitalisierung der Schule auf die hintersten Plätze verbannt. Wieso sollen Goethe, die Römer oder Geometrie und Algebra nicht mehr zu einer modernen, digital weiterlesen

Wie digitales Unterrichten den Unterrichtsverlauf verändert

Es gibt Lehrkräfte, die im Prinzip gerne digital im Unterricht arbeiten würden, aber nicht wissen, wie. Wie im klassischen analogen Unterricht gibt es aber auch im digitalen Unterricht wiederkehrende Grundstrukturen, die die Unterrichtsplanung erleichtern. Die klassische analoge Geschichtsstunde … … weiterlesen

Pädagogische Anforderungen: Kommentar (3) zur Handreichung “Einsatz von Tablets im Unterricht – organisatorische Aspekte”

Das Landesinstitut für Schulentwicklung schreibt in dieser Handreichung unter 2.3 Pädagogische Anforderungen: “Da das digitale Lehren und Lernen pädagogischen Zielen untergeordnet werden sollte, ist es unerlässlich, ein pädagogisches Konzept (…) zu konzipieren, das die angestrebten Kompetenzen dokumentiert und als Orientierung für weiterlesen

DAS SPD- POSITIONSPAPIER „FIT FÜR DIE DIGITALE ZUKUNFT“ SETZT DEN HEBEL FALSCH AN

Das SPD- Positionspapier „Fit für die digitale Zukunft“ ist meines Wissens das am detailliertesten ausgearbeitete Papier einer Partei in Baden- Württemberg zur Digitalisierung der Schulen. Dafür gebührt ihr Anerkennung. Auf GUD GeschichtsUnterricht Digital wird es aber kritisch unter die Lupe genommen. weiterlesen