Meinungsumfrage stellt Digitalisierung an den Schulen Baden- Württembergs schlechtes Zeugnis aus

Eine repräsentative Meinungsumfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Regionalzeitungen in Baden-Württemberg ergab: „Der oft beschworene Digitalisierungsschub durch Corona scheint die Schulen bisher nur begrenzt erreicht zu haben. Zwei Drittel der Eltern haben den Eindruck, dass sich die weiterlesen

Kommentar zur Resolution der AfD-Bildungspolitiker in Bund und Ländern, Achtes interfraktionelles Treffen 26. Oktober 2020

[...] >In der Corona-Krise zeigt sich einmal mehr, dass die von Bund und Ländern im „DigitalPakt“ beschlossene Digitalisierung unseres Bildungswesens der falsche Weg ist: Allein mit Tablets, Computern und digitalen Lehrprogrammen kann unseren Schülern kein qualitativ hochwertiger Unterricht erteilt werden.< weiterlesen

+++ Grünes Wissenschaftsministerium in Stuttgart legt verspätetes und zwischenzeitlich unnötiges Programm zur Didaktik des digitalen Unterrichts auf +++

Nach einem Vierteljahrhundert kommt jetzt der ganz große Wurf (Ironie): Das Land schreibt ein Programm zur Didaktik des digitalen Unterrichts aus, natürlich für Pädagogische Hochschulen (PH) allein oder im Verbund mit anderen PHs oder Universitäten. Klaus Peter Rippe, Vorsitzender der weiterlesen

Was am gängigen Medienkonzept von Schulen dran ist

Formulieren wir das gängige Medienkonzept aus verschiedenen Textbausteinen mal so: „Wie kann Schule in einer selbst­lernenden Netz­werk­gesell­schaft aussehen und funktionieren? Ausgehend von dieser Frage hat die Xy-Schule ein integrales Medien­konzept ent­worfen. Ein besonderes Augen­merk liegt darauf, bestehende Strukturen und Arbeits­weisen weiterlesen