+++ Schulstart mit Fernunterricht führte in Baden- Württemberg zum voraussagbaren Chaos . Was tun? +++

Ein Hauptproblem lag darin, dass sich Schüler von ihrem heimischen Rechner aus nicht bei Moodle anmelden konnten. Moodle ist die veraltete Lernplattform, die nicht ohne Grund von der neuen Lernplattform ella ersetzt werden sollte, aber das Projekt wurde von der weiterlesen

Juso-Chefin Jessica Rosenthal: Studenten in Coronazeit als zusätzliche Lehrende einsetzen

Kein Problem, wenn „Unterricht“ nur darin besteht, Aufgaben- und Lösungsblättchen zu verteilen. Postbotenarbeit. Pädagogische Ausbildung? Unnötig. Das Aufgabenblatt kommt vom Verlag oder wird vom Fundus von Kollegenden zur Verfügung gestellt. Rosenthal weiter: „Wir können die Studierenden einstellen, die ja sowieso weiterlesen

+++ Baden-Württembergs Schulen bleiben zu. Es findet digitaler Fernunterricht statt. Bloß wie? Das nächste Desaster kommt bestimmt. +++

Ab dem 11. Januar bleiben die Schulen geschlossen. Am Donnerstag wird in Stuttgart entschieden, ob Grundschüler und Schüler der Abschlussklassen am Präsenzunterricht ab 18. Januar teilnehmen. Die SchwäZ berichtet: „Der Unterschied zum Fernunterricht im vergangenen Jahr ist allerdings gravierend. Es weiterlesen

Meinungsumfrage stellt Digitalisierung an den Schulen Baden- Württembergs schlechtes Zeugnis aus

Eine repräsentative Meinungsumfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Regionalzeitungen in Baden-Württemberg ergab: „Der oft beschworene Digitalisierungsschub durch Corona scheint die Schulen bisher nur begrenzt erreicht zu haben. Zwei Drittel der Eltern haben den Eindruck, dass sich die weiterlesen

Kommentar zur Resolution der AfD-Bildungspolitiker in Bund und Ländern, Achtes interfraktionelles Treffen 26. Oktober 2020

[...] >In der Corona-Krise zeigt sich einmal mehr, dass die von Bund und Ländern im „DigitalPakt“ beschlossene Digitalisierung unseres Bildungswesens der falsche Weg ist: Allein mit Tablets, Computern und digitalen Lehrprogrammen kann unseren Schülern kein qualitativ hochwertiger Unterricht erteilt werden.< weiterlesen

+++ Grünes Wissenschaftsministerium in Stuttgart legt verspätetes und zwischenzeitlich unnötiges Programm zur Didaktik des digitalen Unterrichts auf +++

Nach einem Vierteljahrhundert kommt jetzt der ganz große Wurf (Ironie): Das Land schreibt ein Programm zur Didaktik des digitalen Unterrichts aus, natürlich für Pädagogische Hochschulen (PH) allein oder im Verbund mit anderen PHs oder Universitäten. Klaus Peter Rippe, Vorsitzender der weiterlesen

Deutscher Philologenverband fordert Ausstattung aller Lehrer und Schüler mit digitalen Leihgeräten

Susanne Lin-Klitzing, Bundesvorsitzende des Deutschen Philologenverbandes: „Wenn die Gesellschaft einen 100-prozentigen Unterricht in Pandemiezeiten will, müssen die Voraussetzungen dafür geschaffen werden. Dazu gehört die Ausstattung aller Lehrer mit Dienstlaptops und aller Schüler mit Leihgeräten. Es braucht Lernplattformen und Videokonferenzsoftware. Der weiterlesen

Kultusministerin Eisenmann will nach den Sommerferien für den Fernunterricht Struktur und Inhalt

Susanne Eisenmann: „Der Fernunterricht wird Struktur und Inhalt haben.“ und „Auch der Fernunterricht wird einem Unterrichtstableau unterliegen.“ Das ist das Eingeständnis, dass es das bisher nicht gab, aber das war ja nun wirklich nicht zu verbergen. Sollte sich das Kultusministerium weiterlesen