In Baden- Württemberg könnte es zu verkürzten Schulferien kommen

Auch Kretschmann fällt auf, dass  – dank seiner Politik und der seiner Regierung, aber das realisiert er nicht – ein verlorener Bildungsjahrgang droht. Jetzt überlegt er eine Ferienkürzung. Aber solange das Coronaregime mit Inzidenzwerten weiterbesteht, wird vernünftiger Schulunterricht nicht planbar weiterlesen

Leistet sich Baden- Württemberg inzwischen tatsächlich 3 Lernplattformen?

Nachdem die Lernplattform „ella“ 2018 krachend gescheitert war, einigte man sich darauf, „ella“ im zweiten Anlauf in Komoponenten entwickeln zu wollen. Daneben bestand und besteht die Lernplattform „moodle“, die durch „ella“ ersetzt werden sollte, aber deren Kapazitäten während der Coronakrise weiterlesen

Land Baden- Württemberg gibt 65 Millionen Euro für 150.000 Laptops oder Tablets für Lehrkräfte an Schulen aus

Ob das ganze Geld reicht, um alle Lehrer auszustatten und die Geräte auch einzurichten, ist dabei ungewiss. Aber Norbert Brugger, Dezernent vom baden-württembergischen Städtetag: „Jetzt statten wir mal aus und sehen, wie es weitergeht.“ (SchwäZ) Man hat‘s ja. Es steht weiterlesen

SCHLUSS MIT DEM BILDUNGSPOLITISCHEN MURKS! WENDE JETZT!

So müsste Bildungspolitik aussehen: 1. Pädagogen mit Lernzielorientierung Der Lehrer bestimmt über den Input an Materialien über den maximal möglichen Output. Weil er den Lernset erarbeitet, muss er sich Gedanken darüber machen, was als Unterrichtsziel herauskommen soll, und zwar in weiterlesen

its learning hat als Lernplattform für die Schulen Baden- Württembergs den Zuschlag erhalten. Jetzt sollten 5 Sofortmaßnahmen ergriffen werden.

„Im Herbst 2019 hat das Kultusministerium eine europaweite Ausschreibung für ein Lernmanagementsystem als Teil der Digitalen Bildungsplattform gestartet. Dieses Ausschreibungsverfahren ist seit Mitte November abgeschlossen, die Frist für einen Einspruch abgelaufen. Den Zuschlag hat itslearning erhalten und kann nun als weiterlesen

Digitalversagen auch in bayerischen Schulen. Die Priorität der Digitalisierung des Schulunterrichts wird gar nicht erkannt.

Nach nunmehr fast einem Jahr Corona- Pandemie hat auch die bayerische Kultusbürokratie ganz wie die baden- württembergische die Digitalisierung des Präsenz- und Fernunterrichts immer noch nicht geschafft. Nicht einmal die einfachsten Serverkapazitäten stehen zur Verfügung. Stattdessen ist jetzt absehbar, dass weiterlesen

+++ Schulstart mit Fernunterricht führte in Baden- Württemberg zum voraussagbaren Chaos . Was tun? +++

Ein Hauptproblem lag darin, dass sich Schüler von ihrem heimischen Rechner aus nicht bei Moodle anmelden konnten. Moodle ist die veraltete Lernplattform, die nicht ohne Grund von der neuen Lernplattform ella ersetzt werden sollte, aber das Projekt wurde von der weiterlesen

Juso-Chefin Jessica Rosenthal: Studenten in Coronazeit als zusätzliche Lehrende einsetzen

Kein Problem, wenn „Unterricht“ nur darin besteht, Aufgaben- und Lösungsblättchen zu verteilen. Postbotenarbeit. Pädagogische Ausbildung? Unnötig. Das Aufgabenblatt kommt vom Verlag oder wird vom Fundus von Kollegenden zur Verfügung gestellt. Rosenthal weiter: „Wir können die Studierenden einstellen, die ja sowieso weiterlesen