Bildungsverbände im Südwesten machen Front gegen Microsoft- Produkte an den Schulen Baden- Württembergs

Es geht dabei vor allem um den Datenschutz bei kommerzieller Software. Das Bündnis setzt sich aus Lehrern, Schülern, Eltern und IT-Experten sowie wichtigen Verbänden im Südwesten zusammen, darunter Landesschülerbeirat und Landeselternbeirat, die Bildungsgewerkschaft GEW, der Realschullehrerverband sowie der Philologenverband. Auch weiterlesen

Leistet sich Baden- Württemberg inzwischen tatsächlich 3 Lernplattformen?

Nachdem die Lernplattform „ella“ 2018 krachend gescheitert war, einigte man sich darauf, „ella“ im zweiten Anlauf in Komoponenten entwickeln zu wollen. Daneben bestand und besteht die Lernplattform „moodle“, die durch „ella“ ersetzt werden sollte, aber deren Kapazitäten während der Coronakrise weiterlesen

„Der Unterricht mit digitalem Unterrichtsmaterial und Lernplattformen bringt keinen Mehrwert“

Stimmt nicht, denn – der kleinschrittige lehrerzentrierte traditionelle Unterricht – Motivation, Fragestellung, Arbeitsauftrag, Auswertung innerhalb einer Schulstunde – ist mit dem Computer unmöglich. Er kann stattdessen durch einen Unterricht nach dem Vorbild der schülerzentrierten Lerntheke bzw. des Lernzirkels organisiert werden, weiterlesen

its learning hat als Lernplattform für die Schulen Baden- Württembergs den Zuschlag erhalten. Jetzt sollten 5 Sofortmaßnahmen ergriffen werden.

„Im Herbst 2019 hat das Kultusministerium eine europaweite Ausschreibung für ein Lernmanagementsystem als Teil der Digitalen Bildungsplattform gestartet. Dieses Ausschreibungsverfahren ist seit Mitte November abgeschlossen, die Frist für einen Einspruch abgelaufen. Den Zuschlag hat itslearning erhalten und kann nun als weiterlesen

Digitalversagen auch in bayerischen Schulen. Die Priorität der Digitalisierung des Schulunterrichts wird gar nicht erkannt.

Nach nunmehr fast einem Jahr Corona- Pandemie hat auch die bayerische Kultusbürokratie ganz wie die baden- württembergische die Digitalisierung des Präsenz- und Fernunterrichts immer noch nicht geschafft. Nicht einmal die einfachsten Serverkapazitäten stehen zur Verfügung. Stattdessen ist jetzt absehbar, dass weiterlesen

+++ Digital unterrichten. Ein kurzer Leitfaden für Lehrerinnen und Lehrer sowie für Eltern, die wissen wollen, wie es gehen kann +++

Voraussetzung: Vorhandensein einer digitalen Infrastruktur inklusive eines Beamers oder Monitors Sie wollen als Lehrkraft eine Unterrichtseinheit halten. Wie und in welchen Unterrichtsphasen? Erstens: Einführung Diese geschieht bei Präsenzunterricht traditionell, bei Fernunterricht über Videoconferencing. Zweitens: Unterrichtsmaterial auf der Lernplattform freischalten Dies weiterlesen

+++ Schulstart mit Fernunterricht führte in Baden- Württemberg zum voraussagbaren Chaos . Was tun? +++

Ein Hauptproblem lag darin, dass sich Schüler von ihrem heimischen Rechner aus nicht bei Moodle anmelden konnten. Moodle ist die veraltete Lernplattform, die nicht ohne Grund von der neuen Lernplattform ella ersetzt werden sollte, aber das Projekt wurde von der weiterlesen

+++Kultusministerin Eisenmann will Microsoft Office in die geplante baden-württembergische Lernplattform integrieren und erntet heftige Kritik+++

Warum etwa ein Textverarbeitungsprogramm überhaupt in eine Lernplattform eingebaut werden muss, erschließt sich mir nicht. E- Mail dagegen und vor allem eine Dateiablage sind wichtig. „Konkret geht es vor allem um zwei Funktionen: um ein E-Mail-System für Lehrer und um weiterlesen

Sensationelle Entdeckung der Grünen und anderer digitaler Dilettanten in Baden- Württemberg: Lernplattform „ella“ kommt zu spät!

Alle Landtagsparteien außer der AfD hatten noch 2018 die Weiterentwicklung von Ella gefordert, nachdem diese Lernplattform 2018 gescheitert war. Schon damals hatte „GUD GeschichtsUnterricht Digital“ darauf hingewiesen, dass man nicht weitere Jahre auf eine Lernplattform warten könne. Jetzt, im Jahr weiterlesen