„VUCA“-Welt, „4-K-Modell“ und ähnlicher Schnickschnack statt Studierfähigkeit

Erst postuliert man die VUCA- Welt des 21. Jahrhunderts – angeblich geprägt durch die vier Faktoren Unbeständigkeit (Volatility), Unsicherheit (Uncertainty), Komplexität (Complexity) und Mehrdeutigkeit (Ambiguity) – dann leitet man davon sogenannte 4K Kompetenzen ab: Kollaboration, Kreativität, kritisches Denken und Kommunikation. weiterlesen

Land Baden- Württemberg gibt 65 Millionen Euro für 150.000 Laptops oder Tablets für Lehrkräfte an Schulen aus

Ob das ganze Geld reicht, um alle Lehrer auszustatten und die Geräte auch einzurichten, ist dabei ungewiss. Aber Norbert Brugger, Dezernent vom baden-württembergischen Städtetag: „Jetzt statten wir mal aus und sehen, wie es weitergeht.“ (SchwäZ) Man hat‘s ja. Es steht weiterlesen

„Der Unterricht mit digitalem Unterrichtsmaterial und Lernplattformen bringt keinen Mehrwert“

Stimmt nicht, denn – der kleinschrittige lehrerzentrierte traditionelle Unterricht – Motivation, Fragestellung, Arbeitsauftrag, Auswertung innerhalb einer Schulstunde – ist mit dem Computer unmöglich. Er kann stattdessen durch einen Unterricht nach dem Vorbild der schülerzentrierten Lerntheke bzw. des Lernzirkels organisiert werden, weiterlesen

Die gängigsten Vorurteile zur Digitalisierung des Schulunterrichts

Nein, digitales Unterrichten bedeutetet NICHT, den Lehrer durch Technik zu ersetzen „Der Unterricht mit digitalem Unterrichtsmaterial und Lernplattformen bringt keinen Mehrwert“ Kommentierte Netzfunde zur Digitalisierung des Schulunterrichts (4) Thema: Gesundheit Kommentierte Netzfunde zur Digitalisierung des Schulunterrichts (3) Welches Kind lernt weiterlesen

its learning hat als Lernplattform für die Schulen Baden- Württembergs den Zuschlag erhalten. Jetzt sollten 5 Sofortmaßnahmen ergriffen werden.

„Im Herbst 2019 hat das Kultusministerium eine europaweite Ausschreibung für ein Lernmanagementsystem als Teil der Digitalen Bildungsplattform gestartet. Dieses Ausschreibungsverfahren ist seit Mitte November abgeschlossen, die Frist für einen Einspruch abgelaufen. Den Zuschlag hat itslearning erhalten und kann nun als weiterlesen

Digitalversagen auch in bayerischen Schulen. Die Priorität der Digitalisierung des Schulunterrichts wird gar nicht erkannt.

Nach nunmehr fast einem Jahr Corona- Pandemie hat auch die bayerische Kultusbürokratie ganz wie die baden- württembergische die Digitalisierung des Präsenz- und Fernunterrichts immer noch nicht geschafft. Nicht einmal die einfachsten Serverkapazitäten stehen zur Verfügung. Stattdessen ist jetzt absehbar, dass weiterlesen