Blog Technik: Bring your own Access Point

Beat Döbeli Honegger schreibt in seinem Blog:

“Sorry, bereits wieder ein Hardware-Posting. Es ist nichts Neues mehr, dass man aus jedem vernünftigen Smartphone einen Access Point machen kann. Somit sind mobile Access Points nichts wirklich Aufregendes mehr. Da ich mich aber immer wieder aufrege, dass es an Orten, wo ich mich aufhalte, zwar vernünftiges Kabel-Internet, aber kein – oder mindestens kein vernünftiges – WLAN hat, habe ich mir nun einen kleinen mobilen Access Point zugelegt, den ich ab sofort immer im Rucksack haben werde und bei Bedarf zücken und einstecken kann.” Mehr bei Beat Döbeli Honegger

facebooktwittergoogleemail

Kommentare sind abgeschaltet.