Absolut sehenswert! Ein Film über Schulprobleme, der die ganze Misere und würdelose Hilflosigkeit des pädagogischen Linksliberalismus aufzeigt

Sehen Sie sich an, was in diesem Klassenzimmer abgeht. Unterricht ist nur beschränkt möglich. Die Lösung der linksgrünbunten Mehrheitspädagogik: mehr von allem; mehr Lehrer, mehr Sozialpädagogik, mehr Verständnis, mehr Teamarbeit. Nur: Glaubt einer im Ernst, dass mehr Lehrer und Sozialpädagogen in dieser Klasse die Disziplin- oder Sprachprobleme oder die Probleme kulturell völlig unterschiedlicher Prägung wirklich lösen würden? Glaubt einer, dass die Lehrkräfte hier zu wenig Verständnis für die Schüler aufbringen würden?

Nein, das Problem ist struktureller Art. Die Inklusion muss weg, die Kinder sind in spezialisierten Sonderschulen ohnehin viel besser aufgehoben. Die nicht schulfähigen Kinder müssen in vorschulischen Einrichtungen erst schulfähig gemacht werden, Regelschulen müssen arbeitsfähig gehalten werden. Leistungshomogene Klassen müssen her. Die Autorität der Lehrkräfte muss wieder hergestellt werden. Dass linksliberale Journalisten dieses System mit mehr davon verteidigen wollen, entspricht auch der sonstigen Realitätsblindheit dieser Leute. Dass aber sogar Lehrkräfte, die das Scheitern dieses Systems täglich am eigenen Leib verspüren, dennoch an diesem System festhalten und die Probleme durch ein Mehr lösen wollen, gibt doch sehr zu denken. Deutschland hat mehr als fertig.

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom-blauer-brief-fuer-die-schule—was-im-system-schieflaeuft-100.html#xtor=CS5-97

Hinterlasse eine Antwort