Digitale Transformation der Waldschule Hatten in Niedersachsen

Frau Silke Müller, die Schulleiterin der Waldschule Hatten, beschreibt den Weg ihrer Schule in die Digitalisierung. Dort herrschte – nach meiner Erfahrung eine Ausnahme, aber vielleicht hat es sich gebessert – die Ausnahmesituation, dass am Anfang nicht ein isolierter Einzelkämpfer stand, dem eine Nische zugebilligt wurde, sondern eine Minderheit, eine Gruppe von Pionieren, die eine Veränderung wollte und dabei – nach meiner Erfahrung ebenfalls eine Ausnahme, aber vielleicht hat es sich gebessert – von der Schulleitung unterstützt wurde.

Interessant dann, wie eines Tages unter dem Druck der Realität zu BYOD (Bring Your Own Device = Bring dein eigenes Gerät mit) übergegangen wurde, so wie dieser Blog es propagiert. Interessant, wie das Versagen der staatlichen Fortbildungspolitik durch eigene 30-minütige regelmäßige schulinterne Fortbildungen zur Digitalisierung und ein schulinternes Hospitationsprogramm kompensiert wurde. Und interessant, wenn auch nur im Nebenbei gestreift, die Schwierigkeiten im Betreiben eines schuleigenen Netzes auf der Basis von der Schule betriebener Server. Diese Schwierigkeit wäre entfallen, wenn sich die Schule von vornherein auf eine extern gemanagte Lernplattform hätte stützen können bzw. gestützt hätte.

Die Waldschule Hatten bestätigt die Digitalisierungsstrategie, die dieser Blog verfolgt.

https://youtu.be/h9UZwTU5Evw

Die Waldschule Hatten gehört zur Werkstatt “schulentwicklung.digital”, wo sich Schulen auf dem Weg zur Digitalisierung untereinander austauschen, wo also vorwiegend Praktiker zugange sind, auch wenn mit dem „Forum Bildung Digitalisierung“ letztendlich Digitalwirtschaft und am digitaleuphorischen Kurs der OECD orientierte Stiftungen wie die Bertelsmänner dahinter stehen.

https://www.forumbd.de/werkstatt/werkstatt-schulentwicklung/

Ein Kommentar zu “Digitale Transformation der Waldschule Hatten in Niedersachsen

  1. Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen möchten, müssen sie sich zunächst bei uns registrieren. Hierzu müssen Sie eine E-Mail an wcurrlin@wcurrlin.de senden und uns Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, unter der wir Sie registrieren dürfen. Sie können sich einen Benutzernamen wählen, unter dem Sie als Kommentator erscheinen. Es besteht kein Klarnamenzwang, sondern es kann ein Pseudonym als Benutzername verwendet werden. Zusätzlich können Sie auf freiwilliger Basis Ihre Webseite angeben. Ihr Registrierungswunsch wird anschließend geprüft und bei positiver Entscheidung erhalten Sie eine Bestätigungsmail mit einem Initialpasswort für Ihren Benutzernamen.
    Die Registrierung ist auf dieser Webseite deshalb obligatorisch, da hiermit Spam vorgebeugt werden soll. Auch dient sie als Sicherheitsmaßnahme, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Hinterlasse eine Antwort