Studierfähigkeit: Da läuft etwas ganz schief

Der Beitrag von Volker Ladenthin zeigt, welche Erfahrungen Hochschullehrer mit Studienanfängern machen. Auf die Gymnasien wirft das gar kein gutes Licht. Nur auf dem Papier läuft es gut.
kkk
Für Kenner der inneren Entwicklung des Gymnasiums kommen die Erkenntnisse nicht überraschend. Das kommt davon, wenn man jeden auf- und mitnimmt, wenn die Anforderungen kontinuierlich sinken, wenn die neuen Lernmethoden -  Lehrmethoden will man ja gar nicht mehr sagen – den Schulalltag bestimmen, wenn das Schulexperiment Ganztagsschule, Flüchtlingskinder mit eigentlich besonderem Unterrichtsbedarf und Inklusion die Lehrer überfordern und wenn die Lehrer mit diesen und allen anderen Problemen im Wesentlichen allein gelassen werden.
kkk
Die Probleme sind so umfassend und vielschichtig, dass Abhilfe nicht in Kürze zu schaffen ist. Selbst wenn jemand das Ruder in der Bildungspolitik grundsätzlich herumreißen wollte, wovon bei Politikern in Regierungsverantwortung aus meiner Sicht nichts zu sehen ist, würde es viele Jahre dauern, bis der angerichtete Schaden wieder behoben wäre. Die Aussichten sind so, dass es auf den bisherigen verfehlten Grundlagen der Schulpolitik einfach so weiter geht.
kkk

Zum Artikel von Volker Ladenthien

 

 

 

 

Kommentare sind abgeschaltet.