Gedrucktes Schulbuch adé! Südkorea nutzt digitale Schulbücher

Unter der Überschrift “Mit gutem Beispiel voran! Diese Staaten zeigen, wie moderne Digitalpolitik geht” wird auch Südkorea angeführt (herunterscrollen), das gedruckte Schulbücher seit 2011 abschafft. Einige Vorteile werden im Artikel aufgezeigt, wenn auch längst nicht alle, noch nicht mal alle entscheidenden.

In Deutschland ist so etwasnatürlich  undenkbar. Hierzulande hält man sich für super wichtig, wähnt sich auf dem Weg zu einem gaaanz modernen, gaanz tollen Schulsystem und sieht sich gerne überall an der Spitze oder auf dem Weg dahin, aber Realitätsverlust ist eben ein wesentlicher Teil des deutschen Problems. Die Musik spielt bekanntlich nicht hier, sondern zunehmend in Ostasien.

Schade. Man kann sich aber immerhin mit etwas Mut, minimalem privatem Geldeinsatz und ein paar grundlegenden Kenntnissen in Sachen Computer selber helfen: GESCHICHTE ALS DENKFACH – Das digitale Lehrbuch des Geschichtszentrums

facebooktwittergoogleemail

Kommentare sind abgeschaltet.