Das Lehrbuch des Geschichtszentrums: zu teuer?

Wenn Sie alle Unterrichtseinheiten des Geschichtszentrums kaufen würden, käme Sie das auf runde 100 €. Es handelt sich hier aber nicht um ein gedrucktes Lehrbuch, das Sie als Ganzes kaufen müssen, sondern um ein digitales Lehrbuch, das Sie kapitelweise kaufen können. Das macht das Lehrbuch billiger.

Wenn Sie bedenken, dass Sie als Lehrer die Dateien des Lehrbuchs legal an Ihre Schülerinnen und Schüler weitergeben dürfen (nicht aber an Kolleginnen und Kollegen), dann handelt es sich um ein Schnäppchen.

Praktisch ist es möglich, dass die Fachschaft Geschichte einer Schule entscheidet, das Lehrbuch GESCHICHTE ALS DENKFACH für alle Lehrerinnen und Lehrer anzuschaffen und die Dateien auf die Smartphones der Schülerinnen und Schüler aufspielen zu lassen. Diese könnten das Lehrbuch dann im Unterricht nutzen, selbst wenn Internet nicht verfügbar wäre. Das wäre günstiger, als alle Kolleginnen und Kollegen bzw. Schülerinnen und Schüler mit gedruckten Büchern auszustatten. Wenn Internet v. a. über WLAN verfügbar wäre, stünden weitere kostenlose, exzellente Möglichkeiten zur Verfügung.

Sieht man sich in der Realität um, stellt man fest, dass diese Möglichkeiten noch nicht genutzt werden, wobei die Ursachen vielfältig sind.

Ich freue mich auf Ihre Kommentare.

facebooktwittergoogleemail

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>