Vorschläge für Einsatzszenarios von PDF- Dateien im Unterricht

Seit September 2014 gibt es das Lehrbuch des Geschichtszentrums nur noch als PDF- Dateien. Aber was kann man mit diesen anfangen?

Einsatzszenario 1:

Sie arbeiten bisher mit Lehrbuch, Arbeitsblättern und Folien. Die Schüler schreiben ins Heft oder in den Ordner.

Einsatz von PDF, Variante A:

Drucken Sie die PDFs ganz oder teilweise statt anderer Materialien aus und machen Sie weiter wie bisher. Ihnen gefallen dann die problemorientierten Inhalte, Aufgaben- und Fragestellungen des Lehrbuchs.

Einsatz von PDF, Variante B:

Sie arbeiten wie in Variante A im Prinzip analog, sind es aber leid, ständig im Kopierraum anzustehen und sich dauernd anzuhören, Ihr Papierverbrauch sei zu hoch.

Senden Sie Ihren Schülerinnen und Schülern die PDFs rechtzeitig zu. Sie sollen sich das Material auf Ihre Smartphones laden. Im Unterricht haben die Schüler dann statt dem schweren Schulbuch das leichte Smartphone vor sich liegen. Für Sie ändert sich dabei nichts, Ihre fitten Schüler können sich aber darüber hinaus der Vorteile der Digitalisierung erfreuen und Sie auf Ihren Wunsch bei Bedarf damit vertraut machen.

Einsatzszenario 2:

Sie wissen um die Vorteile der Digitalisierung, aber Sie sind es leid, sich im Computerraum einzutragen, dort mit dem Hochfahren Zeit zu
verlieren und nie ganz sicher zu wissen, ob alles funktioniert, würden aber gerne im Klassenraum unbürokratisch digital arbeiten.

Einsatz von PDF, Variante A:

Voraussetzung:

Sie haben WLAN in der Schule

oder

Ihre Schülerinnen und Schüler sind bereit, zu Hause in Papas WLAN oder vor Ort in der Schule auf eigene Kosten ein paar kleine Dateien herunterzuladen, es müssen in letzteremFalle ja nicht gleich ganze Videos sein,

und

Sie haben in keinem der beiden Fälle einen Beamer.

Lassen Sie nun den Schülern die PDFs zukommen und genießen Sie gemeinsam die Vorteile: Sie können digital alles machen, was in Einzelarbeit, Partnerarbeit oder Gruppenarbeit zu machen geht. Alles liegt ein paar Mausklicks entfernt.

Die Arbeitsergebnisse liegen handschriftlich oder digitalisiert vor.

Einsatz von PDF, Variante B:

Voraussetzungen wie in Variante A, aber Sie verfügen im Klassenzimmer über einen Beamer.

Jetzt gibt es keine Hindernisse mehr, die Vorteile der Digitalisierung zu genießen.

facebooktwittergoogleemail

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>