Konservative Bedenkenträgerei gegen den Digitalpakt und die Digitalisierung der Schulen

Während sich die Linken in Digitalutopismus und Digitaleuphorie gefallen, zeigen sich die Konservativen, die eigentlich das richtige pädagogische Programm haben, seit Jahren als unfruchtbare Bedenkenträger gegen die Digitalisierung der Schulen. Statt eine konservative Pädagogik des Umgangs mit der Digitalisierung der weiterlesen

Auch Städte fürchten Machtverlust durch Grundgesetzänderung wegen Digitalpakt

Nachdem sich schon jetzt im Bundesrat eine Koalition von 5 Ländern gegen die Grundgesetzänderung zum Digitalpakt gebildet hat, positioniert sich jetzt auch der Städtetag Baden-Württemberg. Die GG-Änderung “würde nicht nur die Länderhoheit in Bildungsfragen, sondern auch die kommunale Selbstverwaltung einschränken”. weiterlesen

BAD WALDSEE: DIGITALISIERUNG IM KLASSENZIMMER WIRFT FRAGEN AUF

Thomas Manz, Erster Beigeordneter der Stadt, gibt aus finanzieller Sicht zu bedenken: Es seien die Mittel aus dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz ausgeschöpft und beim aktuellen „Pakt für gute Bildung und Betreuung“, der sich der Digitalisierung an Schulen widme, gebe es nur Einmalzahlungen weiterlesen

DIGITALISIERUNGSDEBATTE IM BADEN-WÜRTTEMBERGISCHEN LANDTAG VOM 7. NOVEMBER 2018

Hintergrund ist kkk der Antrag der Fraktion der FDP/DVP und die Stellungnahme des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Digitalisierungsstrategie für die Schulen in Baden- Württemberg, Drucksache 16/1569 (Geänderte Fassung) vom 06.02.2017 die Große Anfrage der Fraktion GRÜNE und Antwort weiterlesen

DAS SPD- POSITIONSPAPIER „FIT FÜR DIE DIGITALE ZUKUNFT“ SETZT DEN HEBEL FALSCH AN

Das SPD- Positionspapier „Fit für die digitale Zukunft“ ist meines Wissens das am detailliertesten ausgearbeitete Papier einer Partei in Baden- Württemberg zur Digitalisierung der Schulen. Dafür gebührt ihr Anerkennung. Auf GUD GeschichtsUnterricht Digital wird es aber kritisch unter die Lupe genommen. weiterlesen

Blog Technik / Pädagogik: Wo muss Bildungspolitik bei der Digitalisierung des Lernens ansetzen?

Ansatzpunkte müssten meiner Meinung nach sein:  1. WLAN in jede Schule Begründung WLAN ist die Grundvoraussetzung für die Arbeit mit Smartphones, Tablets usw., also für BYOD. WLAN macht die Digitalpioniere unter den Lehrern unabhängig und setzt so Innovationspotenzial frei. Die weiterlesen

Berlin und Brandenburg wollen Geschichte als selbstständiges Fach abschaffen – Ein Kommentar

Das Fach Geschichte soll in Berlin und Brandenburg nun als eigenständiges Fach abgeschafft werden. Derzeit befinden sich die Rahmenlehrpläne (RLP) in der Anhörung. Das Fach Geschichte mit chronologischer Darstellung muss wegen seiner enormen gesellschaftlichen Bedeutung erhalten bleiben und darf nicht weiterlesen

Computer in der Schule – Peinliches Studienergebnis für Deutschland. Ein Artikel von ZEIT ONLINE

“Deutsche Schulen stehen bei der Computernutzung im internationalen Vergleich am Ende der Liste. Die Leiterin der ICILS- Studie, Birgit Eickelmann, erstaunt das nicht.” Mich als Herausgeber des Geschichtszentrums auch nicht. “Aber wenn man sich die Ausstattung der Schulen mit Computern weiterlesen

Zum Stand der Dinge in Sachen Gemeinschaftsschule in Baden-Württemberg

Blog Pädagogik Die ersten Erfahrungen mit der Gemeinschaftsschule in Baden-Württemberg liegen langsam vor. Typische Aussagen lauten so: “Ich fand es sehr schwer auf alle Schüler einzugehen, weil ich wirklich Förderschüler, Hauptschüler, Realschüler und Gymnasiasten hatte.” Wo früher jede Schulart ein weiterlesen